Master studieren – vertiefe dein Wissen

by Andrea Baum
Master Studierende in Österreich an Fachhochschule

Master studieren? Infos, Tipps & Möglichkeiten

Master - Studiengänge werden an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und anderen berechtigten Institutionen angeboten.

Study better.

Master-Studiengänge ermöglichen dir, dein im Bachelor-Studium erlangtes Wissen zu vertiefen und zu erweitern. Diese werden an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und anderen berechtigten Institutionen angeboten. Sie dauern mindestens 4 Semester und haben in der Regel einen Leistungsumfang von 90 bis 120 ECTS-Punkten, mindestens aber 60 ECTS-Punkte.

Studierende bei Masterstudium
In einem Master-Studium an der FH Kärnten studierst du in kleinen Gruppen in top ausgestatteten Hörsälen und Labore

Die FH Kärnten beitet Master-Studiengänge in den Studienbereichen

Das WBZ – Weiterbildungszentrum der FH Kärnten bietet zudem

  • Lehrgänge mit Master-Abschluss,
  • Lehrgänge mit Akademischem Abschluss und 
  • Zertifikatslehrgänge an.

Es werden aktuelle Themenbereiche und Entwicklungen sowie berufliche Herausforderungen und daran gebundene Qualifizierungsbedarfe aufgegriffen.

Voraussetzungen für ein Master-Studium

Die Zulassung zu einem (ordentlichen) Master-Studium ist nach Abschluss eines Bachelor-Studiums möglich. Die genauen Bezeichnungen des akademischen Grades (z. B. „Master of Science“) legen die Universitäten, Privatuniversitäten und Fachhochschulen selbst fest.

Konsekutives oder nicht-konsekutives Master-Studium

Man unterscheidet zwischen aufbauenden (konsekutiven) und nicht-aufbauenden (nicht-konsekutiven) Studiengängen.

  • Konsekutiv: Hier ist die Voraussetzung, dass das Bachelor-Studium im selben Fach wie das angestrebte Master-Studium absolviert wurde. Zum Beispiel ist es nicht möglich, zunächst ein Bachelor-Studium in Bauingenieurwesen zu absolvieren und danach den Master in Sozialer Arbeit zu machen oder umgekehrt.
  • Nicht-konsekutiv: Bei einem nicht-konsekutiven Master-Studiengang ist egal, welches Bachelor-Studium absolviert wurde. Diese Studiengänge sind häufig interdisziplinär ausgerichtet.

Das passende Studium finden

Du hast bereits erfolgreich ein Bachelor-Studium absolviert. Jetzt geht es darum, dein Wissen zu vertiefen. Wie bei der Entscheidung für dein Bachelor-Studium solltest du auch bei der Wahl für das aufbauende Studium deine Interessen berücksichtigen. Aus dem Bachelor-Studium weißt du schon, wo deine Stärken liegen. Es ist empfehlenswert, hier anzusetzen, denn die Studienwahl ist ausschlaggebend für deine Karriere und Zukunft.

Mach dir Gedanken darüber, was du vom Studium und deinem zukünftigen Job erwartest (Gehalt, Arbeitsort, Familienfreundlichkeit etc.).

In Österreich gibt es 110 Hochschulen und Akademien, die insgesamt knapp 280 Master-Studiengänge anbieten. Überblick über das Studienangebot

Gründe für ein aufbauendes Studium

Master studieren - Checkliste
Erstelle eine Checkliste und überlege dir ob ein Master-Studium etwas für dich ist

Mit einem Bachelor-Abschluss hast du bereits eine solide akademische Ausbildung. Ein weiterführendes Studium hat einige Vorteile, die du berücksichtigen solltest.

  • du verbesserst deine Karrierechancen und kannst ein höheres Gehalt bekommen
  • für eine wissenschaftliche Karriere brauchst du einen Master-Abschluss
  • du wirst zur/zum Expert*in und punktest im Job mit Spezialkenntnissen
  • wenn im Praktikum alles gut läuft, hast du deinen zukünftigen Arbeitgeber vielleicht schon gefunden
  • es gibt zahlreiche berufsbegleitende Studiengänge, die es dir erlauben, schon dein eigenes Geld verdienen und trotzdem einen weiteren Abschluss zu erlangen

Fazit: Master studieren

In Österreich werden rund 280 Master-Studiengänge angeboten. Bei der Auswahl solltest du einerseits auf deine Interessen Rücksicht nehmen. Andererseits ist zu beachten, ob es sich um einen aufbauenden Studiengang, für den du Vorkenntnisse brauchst, handelt oder nicht (konsekutiv, nicht-konsekutiv).

Master Absolvent Fachhochschule
Mit einem Master erlangst du Expert*innenstatus und startest im Job voll durch

Für eine wissenschaftliche Karriere ist ein Master Voraussetzung. In einem weiterführenden Studium vertiefst du dein Wissen und punktest im Job mit Spezialkenntnissen. Du solltest deine Karrierewünsche im Auge behalten, wie Gehalt, Branche, Familienfreundlichkeit etc. Überlege dir, ob ein Bachelor-Abschluss dafür reicht. Den Master-Studiengang kannst du gleich an das Bachelor-Studium anschließen. Oder du steigst zunächst in den Job ein und absolvierst das Studium später berufsbegleitend.

Related Posts